Erster Heimerfolg!

 

1 : 0

SV Barnstorf

2. Herren

1:0 C.Koch

 

 FC Wolfsburg

2. Herren

Startaufstellung:

M.Heyen – H.Hoewner, N.Kaminsky, E.Glas – C.Koch, M. Röhl, S.Paul, S.Pardun, S.Seichter – S.Luckstein, K.Hildebrandt

Einwechselung:

L.Piepers für M.Röhl, J.Laue für S.Luckstein, T.Lüer für K.Hildebrandt

 

Nach der unnötigen Pleite gegen Atletico Wolfsburg am vorigen Wochenende brannten wir nun auf das Spiel gegen den FC Wolfsburg 2. Wir wollten nun unseren ersten Heimerfolg im letzten Vorrundenspiel unbedingt erlangen.  Das Spiel fand diesmal schon am Samstag statt, was der gemeinsamen Weihnachtsfeier am Abend geschuldet war…

…Zum Spiel; Wir nahmen unsere Rolle als „Außenseiter“ sehr gut an und standen erstmal sehr kompakt in der Defensive. Wir verzichteten dabei aber auch nicht, in den passenden Situationen den ein oder anderen Angriff zufahren. Ein erstes Abstasten begann und der ein oder andere Abschluß wurde gefunden. Die spielentscheidene Szene lieferte dann mit der ersten Hälfte, Christoph Koch. Der defensive Mittelfeldspieler war hellwach bei einem schwachen Querpass, der Wolfsburger in den eigenen Reihen, und konnte den Ball kurz vorm 16er abfangen. Sein Schuß schlug dann unhaltbar zum 1-0 ein. Eine starke Szene vom „6er“, die aber auch kein Zufall war, da er auch zuvor sehr konzentriert agierte und viele Bälle im Mittelfeld erobern konnte. Von den Gästen war in der ersten Hälfte sehr wenig zu sehen, Ihre Angriffe waren meist harmlos. Die Wolfsburger waren sichtlich überrascht von unserer starken und sehr kompakt spielenden Mannschaft. Zur Halbzeit stand es dann verdient 1-0 für uns. Kleiner Wehrmutstropfen zu diesem Zeitpunkt; Marius Röhl, der stark aufspielte im defensiven Mittelfeld verletzte sich kurz vor der Pause in dem er mit einem Spieler von FC zusammenprallte im Gesicht. Er wird uns beim letzten Spiel des Jahres, leider nicht mehr zur Verfügung stehen. Von hier aus gute Besserung!  Zur zweiten Halbzeit. Das Spiel entwickelte sich mit voranschreitender Zeit, immer mehr zu einer Abwehrschlacht unserer Mannschaft. Der FC erhöhte den Druck immer mehr, aber unsere kompakte Defensive ließ auch nur sehr wenig zu. Ein Freistoß, der gegen die Latte flog und zwei starke Paraden unseres Keepers Matze Heyen, ließen die Wolfsburger verzweifeln. Aber auch wir hatten im zweiten Durchgang noch eine gute Gelegenheit, nach einer Flanke von Basti Pardun war es wieder der „6er“ Christoph Koch der mit einem starken Kopfball die Chance auf das zweite Tor hatte. Diesen konnte aber diesmal der Keeper der Wolfsburger parieren. Den hohen Ballbesitzt und die Feldüberlegenheit, der Wolfsburger im zweiten Durchgang, schlug unsere Team mit hoher Zweikampfstärke und Kompaktheit. Womit die Wolfsburger nur schwer klar kamen. Wir spielten wir ein klassischer Außenseiter der vorrangig sein Augenmerk auf die Defensive richtete und dann sehr effizient, einen seiner Chancen vorne reinmachen konnte. Sein Debüt am heutigen Tag feierte Luka Piepers, der bei seinem ersten Einsatz mit viel Einsatz und Laufstärke überraschen konnte. Insgesamt eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung, die uns die ersten 3-Heimpunkte und den Sprung auf die Nicht-Abstiegsplätze bescherrte. Super!

 

Dieser Sieg wurde anschließend am Abend, natürlich ausgelassen bei der Weihnachtsfeier gefeiert und hat einfach nur mehr als Spass gemacht!!!

 

Das könnte Dich auch interessieren...