Sieg auf Schlacke!

1 : 5

 

DJK Wolfsburg

2. Herren

0:1 S.Luckstein

0:2 C.Kurpich

0:3 S.Rottine

1:3 DJK Wob

1:4 C.Kurpich

1:5 M.Berg

 

 

SV Barnstorf

2. Herren

Startaufstellung:

M.Heyen – B.Baumann, H.Höwner, E.Glaas – T.Lueer, K.Hildebrandt, N.Kaminsky, C.Kurpich, S.Seichter – S.Luckstein, S.Krüske (C)

Einwechselung:

S.Rottine für S.Luckstein, M.Berg für N.Kaminsky, M.Waleska für K.Hildebrandt

 

Am heutigen Sonntag fand nun endlich das erste Spiel in der Rückrunde statt. Nach einer starken Vorbereitung brannte das Team auf das erste Spiel. Die Frage war nur wie gut man aus der Winterpause zurückkommt und ob man den guten Lauf aus der Hinrunde fortsetzen kann. Wir waren zu Gast bei der DJK Wolfsburg 2 und waren nicht überrascht, dass das Spiel auf Schlacke ausgetragen werden sollte. Aufgrund der guten Vorbereitung und der Tatsache, dass alle Spieler fit waren musste der Trainer schon im Vorfeld nicht ganz einfache Entscheidungen treffen, was den Kader für das Spiel angeht. Aber zur Zeit müssen wir diesen „Luxus“ in der noch langen Saison einfach genießen und uns freuen das alle gesund und fit zur Verfügung stehen.

Zum Spiel; Die Partie begann und wir taten uns sehr schwer auf dem ungewohnten Platz. Es dauerte doch etwas bis wir ins Spiel fanden, wobei der Gegner uns in diesem Zeitraum auch wenig forderte. Dann kamen wir langsam immer besser ins Spiel und die Stürmer attackierten die Abwehrspieler sehr früh, so dass diese zu Fehlern gezwungen wurden. Diese Fehler konnten wir aber kaum nennenswert nutzen. Immer wieder schlichen sich Fehlpässe oder schlampige Aktionen in unser Spiel nach vorne ein. Wir konnten dann allerdings doch mitte der Halbzeit in Führung gehen und nach einer Balleroberung von Krüske im Mittelfeld, lupfte dieser den Ball auf Sebastian Seichter, der den Ball nochmals weiterlupfte über den Verteidiger in den 16er. Stürmer Sascha Luckstein erkannte die Situation schnell und erreichte den Ball vorm Keeper und traf zur erlösenden Führung. 1:0 für uns! Eine der wenigen guten Aktionen im ersten Durchgang. Jetzt war der Knoten wohl geplatzt, dachten einige, aber die Djk spielte sich nun auch Torchancen raus. Unsere Abwehr schwamm zu diesem Zeitpunkt und die defensiven Aktionen waren fast Einladungen für den Gegner. Zum Glück wurde ein Tor wegen Abseitsstellung zurück gepfiffen und weitere 100%ige Chancen vergaben die Wolfsburger vorm Tor. Auch ein Verdienst vom starken Keeper Matze Heyen. Die Führung war nun nur noch sehr schmeichelhaft und wir konnte froh sein das der Halbzeitpfiff dann bald ertönte.

Im zweiten Durchgang kamen wir endlich wieder besser ins Spiel und schon nach kurzer Zeit hieß es 2:0 für uns. Nach einem langen Einwurf vom eingewechselten Steve Rottine in den 16er, wars Christian Kurpich der den Ball ins Tor schoss. Eine klasse Aktion. Die DJK wirkte nun ein wenig geschockt und im Spielaufbau passierten ihnen immer wieder Fehler, die Sturm- und Drangphase aus der ersten Halbzeit konnten sie nicht mehr mitnehmen. Eine menge Dampf machte grade der eingewechselte Marvin Berg auf der rechten Seite und immer wieder nach vorne durchdringen konnte. Dreh- und Angelpunkt war aber Sebastian Seichter der auch den dritten Treffer vorbereitete und damit die Vorentscheidung des Spiels. Nach dem sich Seichter gut durchtankte und nach einem Zusammenspiel mit Marvin Berg, den Ball in den Straufraum brachte. Kam dieser zu Steve Rottine und er wandelte eiskalt zum 3-0 aus unserer Sicht. Die Entscheidung! Nun kam aber die DJK nochmal und nach einer Ecke schafften sie den Anschlusstreffer durch ein erneutes schwaches defensiv Verhalten der Barnstorfer im Strafraum. Insgesamt wirkte die defensive über die gesamte Partie nicht sehr sicher und hatte nicht den besten Tag, allerdings konnte dies auch kaum von den Gastgebern ausgenutzt werden. Nach dem Anschlusstreffer ergaben sich nun Räume für uns in der Vorwärtsbewegung, da die Gastgeber jetzt mehr nach vorne machen wollten. Räume, die aber nicht genutzt wurden und schlampig ausgespielt wurden in der Offensive. Man hätte nun schnell 2-3 Treffer nachlegen können, aber mit technischen Fehlern und fehlender Cleverness sind zahlreiche Aktionen im Sand verlaufen. Was vielleicht auch daran lag, dass Spielmacher Sebastian Seichter verletzungsbedingt ausgewechselt wurde und zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr auf dem Feld stand. Aber auch die DJK war nicht wirklich in der Lage uns weiter unter Druck zusetzen, und wir führten trotzdem weiterhin mit 3-1. „Es ist verrückt aber wahr“, aber wir schafften es doch noch mit viel Dusel und Mithilfe der gegnerischen Defensive zwei weitere Treffer kurz vor Schluss zu erzielen. So war es Christian Kurpich der mit einem Schuss vorm 16er seinen Doppelpack erreichte und damit das 4-1 makierte. Ein starkes Spiel von Ihm. Quasi mit dem Schlusspfiff war es dann noch Marvin Berg der nach einer Vorlage in den 16er den 5-1 entstand makierte und seine gute Leistung in der zweiten Hälfte belohnte.

Insgesamt war es ein sehr faires Auftaktspiel von beiden Teams, was der junge Schiedsrichter aber auch gut im Griff hatte und einen guten Job machte. Natürlich war es technisch kein Leckerbissen, aber am Ende zählt der Sieg und der gelungene Auftakt in die Rückrunde. Am nächsten Wochenende gegen den starken Aufstiegskonkurrenten TSV Wolfsburg 3 im Heimspiel muss die recht ordentliche Leistung, aber nochmals gesteigert werden.

Das könnte Dich auch interessieren...