Unglückliche 1-2 Heimniederlage

Am heutigen Sonntag, kam es zum Spiel der 2.Herren gegen den Tabellenführer Borrussia Wendschott. Leider musste die Schimak-Elf ein paar wichtige  Stammspieler ersetzen. Torhüter Mathias Heyen und Abwehrspieler Ede Glaas fehlten aus persönlichen Gründen und Basti Pardun wurde am vergangenen Wochenende in der ersten Mannschaft festgespielt. Gut das wir momentan einen sehr großen und guten Kader haben und auch diese Ausfälle gut ersetzt werden konnten. Dazu kam das mit der Arbeitsbiene Jonte Laatz, ein Spieler der ersten Mannschaft unser Team verstärkte.Wink Zum Spiel; Die Partie begann gut für die Barnstorfer und zeigte wer die Heimmannschaft am heutigen Tag war. Mit guten Spielzügen und hohem Ballbesitz im Spiel drängten wir auf das Führungstor. Leider war der heutige Tag nicht unbedingt ein Glückstag….der letzte Pass erreichte seinen Abnehmer nicht und Fernschüsse verfehlten auch ihr Ziel. Mit guten Chancen und einem Pfostenschuss hätten die Barnstorf das Spiel schon in Durchgang eins entscheiden können. Aber so kommt es wie es kommt an manchen Tagen, die Heimmannschaft macht das Spiel und der Gegner kommt einmal durch einen individuellen Fehler vors Tor und nutzt diese Chance eiskalt zur 1-0 Führung. Dazu kam das die „Arbeitsbiene“ Laatz auch noch mit einer Zerrung früh ausgewechselt werden musste. Tja erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu (!) 3 Euro. Laughing Nach der Halbzeit kam das Team unverändert wieder auf den Platz. Und auch das Spiel änderte sich nicht, nur die klaren Chancen wurden weniger. Die Feldanteile und der Ballbesitz erhöte sich zwar nochmals aber zwingende Möglichkeiten sprangen leider nicht mehr herraus. Die Wendschotter hingegen beschränkten sich aufs Kontern und verteidigten grade auch in der Schlussphase mit Mann und Maus das eigene Tor. Das 2-0 fiel dann auch durch einen Konter der Wendschotter, dem ein Abspielfehler im Mittelfeld vorraus gegangen war. Trotz riesem Aufwand wurde unsere Mannschaft wieder bestraft… was der Moral natürlich nicht besonders gut tat in dieser Phase. Der Tabellenführer führte also 2-0 und das Ergebnis verfälschte den gesamten Spielverlauf. Moral am Boden und man liegt 2-0 zurück – was hilft da besser als ein Anschlusstreffer…dieser fiel dann auch. Der Kapitän Krüske musste es richten und erzielt den Treffer durch einen aus 25m gezielten Linksschuss (!) der im Netz unhaltbar einschlug….Traumtor! So und jetzt die Version der anderen Beteiligten und Zuschauer, die diese Tor erlebt haben: Nach einem Pass auf den Stürmer stand dieser 25m vorm Tor und wurde bedrängt so das der Ball auf dem falschen Fuss lag, da er nicht das Risiko eingehen wollte ausgewechselt zu werden, wollte er den Ball mit links in den Strafraum flanken zu seinem Sturmpartner. Dieser Versuch missglückte aber und der Ball rutschte über den Spann beim Schuss und segelte relativ ungefährlich Richtung Tor, die Situation war eigentlich erledigt. Aber wofür hat der Gegner nen Keeper, dieser Griff daneben und plötzlich lag der Ball im Netz. Slapstick!Laughing  Der verdiente Anschlusstreffer. Dieser reichte aber leider nicht aus und nächste Angriffbemühungen auf den Ausgleich scheiterten. Insgesamt eine seeehr unglücklich und unnötige Niederlage in der die Wendschotter aus eigentlich 2 Chancen auch 2 Tore machten. Und der Ballbesitz ca. 70% bei den Barnstorfern lag was aber nicht reichte und belohnt wurde. Zum Schluss muss man heute noch unseren „Ersatzkeeper“ aber eigentlichen Feldspieler Marcus Lossmann erwähnen, der sich ohne Wiederworte bereit erklärte sich ins Tor zustellen und seine Sache sehr gut machte und chancenlos bei den Gegentoren war. Was aber auch nicht fehlen darf war die Leistung des nächsten Ersatzmannes…da der Kreis Wolfsburg leider einen Schiedsrichtermangel hat mussten sich die Barnstorfer um einen Schiri bemühen, diese Aufgabe übernahm Ingo Hirsch, der die Partie souverän leitete und zu den besseren Schiedsrichtern diese Saison gehörte. Wir und auch der Gegner bedankten sich bei Ihm für seinen Einsatz. Vorschau: Am nächsten Sonntag bestreitet die 2.Herren ihr nächsten Heimspiel um 12Uhr gegen Sülfeld 3 und wird da versuchen einen besseren Spielausgang zuerzielen.

Startaufstellung:

M.Lossmann – M.Berg, A.Schulz, B.Baumann – M.Ruff, K.Hildebrandt, T.Luer, J.Laatz, S.Seichter – N.Kaminsky, S.Krüske (C)

Auswechselungen:

T.Martinez-Reimers für J.Laatz (22min), A.Schulz für S.Seichter (68min)

Tore:

0-1 Wendschott (34min), 0-2 Wendschott (57min, 1-2 S.Krüske (66min.) 

Das könnte Dich auch interessieren...