Mit frischem Kaffee zum Titel

Vor vier Jahren stiegen die Altsenioren-Fussballer des SV Barnstorf freiwillig aus der Kreisliga ab – jetzt sind sie auf dem Weg zurück. Als Meister der 2.Kreisklasse muss das Team von Trainer Friedhelm Bussius erstmal in der 1.Kreisklasse ran.

„2008 haben uns einige Spieler aus beruflichen Gründen verlassen“, erinnert sich Bussius. „Und als wir dann im letzten Punktspiel gegen Sülfeld mit 1:7 verloren hatten, war uns klar das wir wieder ganz unten anfangen müssen.“

Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat. Dreimal wurde das Team Vizemeister, in dieser Saison dann der Titel. Zwölf Siege, drei Unentschieden und nur eine Niederlage (im letzten Spiel), dabei insgesamt nur fünf Gegentreffer kassiert – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

Großen Anteil daran hat Keeper und Kapitän Bernd Dittmann, in der Mannschaft als Kaffeekocher geschätzt. „Zu jedem Spiel bringt Bernd frischgebrühten Kaffee mit, das hat schon Tradition“, so Bussius. Zum Torjäger mauserte sich Aluis Jambor mit zehn Treffern, „der mit Marius Wiesner und Emanuel Josefus zu unserer Polen-Connection gehört.“ Für internationales Flair sorgen der Ghaner Owusu Agyei und der Portugiese Augusto Moeira. „Die Mischung bei uns passt einfach“, freut sich Bussius.

Und feiern können die Oldies aus Barnstorf auch. Nach dem vorletzten Spiel (7:0 gegen Holzland) ging die Party los, wie immer in der Gaststätte Meyer. Jetzt stehen noch ein Spargelessen und die Abschlussfahrt nach Hamburg auf dem Programm. Große Vorgaben für die kommende Spielzeit gibt es beim SV nicht. “ Erstmal wollen wir die Klasse halten“, so Bussius. Und in vier Jahren vielleicht den nächsten Aufstieg feiern.

(Textquelle: Wolfsburger Allgemeine Zeitung)

Das könnte Dich auch interessieren...