SVB 2 mit Glück und 3 Sterne Koch!

 

5 : 4

SV Barnstorf

2. Herren

0:1 Heiligendorf (12.min)

1:1 C.Koch (19.min, FE.)

1:2 Heiligendorf (22.min)

2:2 C.Koch (27.min)

3:2 C.Grunert (38.min)

3:3 Heiligendorf (40.min)

4:3 M.Krüske (46.min)

4:4 Heiligendorf (77.min)

5:4 C.Koch (90min, FE.)

 

TSV Heiligendorf

2. Herren

Startaufstellung:

M.Heyen – K.Hildebrandt, N.Kaminsky, L.Piepers – C.Koch, M.Röhl, S.Pardun, C.Grunert, S.Seichter – M.Krüske, D.Conceicao

Einwechselung:

S.Krüske für M.Krüske, M.Lossmann für M.Röhl

 

Am Sonntag empfingen wir die Zweitvertretung des TSV Heiligendorf. Ein Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Aufgrund dieser  wichtigen Partie  konnten wir, auch wieder auf 3 Spieler unserer ersten Herren bauen, die uns in diesem Spiel verstärkten…

…David Conceicao, Marco Krüske und Christopher Grunert komplettierten unseren durchaus gut besetzten Kader. Zum Spiel; Wir begannen von der ersten Minute an stark und konnten gleich ein paar gute offensive Aktionen setzen. Auffällig dabei die beiden starken Stürmer Krüske und Conceicao. Heiligendorf wurde etwas überrascht wusste sich aber auch zu wehr zusetzen. Auch die Stürmer, der Gäste gehörten am heutigen Tag zu den Hauptakteuren im Spiel. Und so kam es das nach einer Flanke in den 16er, ein Heiligendorfer Stürmer überraschend, die 1-0 Führung erzielen konnte. Ein unnötiger Gegentreffer, da unsere Defensive in diesem Moment eine Tiefschlafphase durchmachte. Um es vorweg zu nehmen, war das gesamte Spiel, eher ein Spiel der Offensive und die Defensiv-Abteilungen beider Teams erwischten einen rabenschwarzen Tag. So konnten wir auch relativ schnell den Ausgleichstreffer markieren. Nach dem David Conceicao im 16er zu Fall gebracht wurde, erfolgte der Strafstoß. Christoph Koch verwandelte eiskalt zum verdienten 1-1. Jetzt sollten wir das Spiel wieder im Griff haben, dachte man. Postwendend konnte Heiligendorf, die erneute Führung, nach einem Fehler unseres Keepers Heyen erzielen. 2-1 aus Sicht der Gäste. Aber auch diese Führung hatte nicht lange Bestand. Nach einer starken Vorarbeit von Conceicao, war es wieder Koch der mit einem strammen Schuss aus 25m, den erneuten Ausgleich (2-2) erzielte. Ein echtes Traumtor, der Ball hämmerte unter die Latte, am Lattenkreuz und direkt ins Tor. Wenn Kameras dabei gewesen wären, mit Sicherheit ein Kandidat für das „Tor des Monats“. Das Spiel wurde weiter von offensiven Szenen beherrscht. Nach einer weiteren guten Vorarbeit durch Conceicao, war Christopher Grunert zur Stelle und verwertete den Flachpass im Tor der Gäste. Endlich die verdiente Führung zum 3-2 für unser Team. Es blieb keine Zeit zum durchschnaufen und wie sollte es anders sein…die Gäste schafften erneut ein Tor zu erzielen und damit das Spiel kurz vor der Halbzeit noch auszugleichen (3-3).  Wieder konnten sie von einem Torwartfehler profitieren. Unser Keeper, der normaler Weise eine sichere Bank im Tor ist, erwischte heute einfach einen rabenschwarzen Tag, was bei einem Torhüter natürlich immer besonders bitter ist.  Dann war Halbzeit und eine ereignisreiche erste Hälfte ging zu Ende.

Unverändert ging das Team in den zweiten Durchgang. Und es ging gleich wieder los wie die „Feuerwehr“. Nach einem Eckball durch Conceicao, war Stürmer Marco Krüske per Kopf zu Stelle und markierte die erneute Führung für unser Team.  4-3 und damit nach nicht mal 50 gespielten Minuten schon 7 Tore. Ein Spiel für jeden Zuschauer!  Nun wurde aber etwas Tempo aus der Partie genommen und das Spiel wurde etwas ruhiger, was auch an ein paar Wechseln auf beiden Seiten lag. Wir versuchten nun hauptsächlich die Führung zu verteidigen, aber gleichzeitig auch mit ein paar Angriffen, diese auch noch zu erhöhen.  Heiligendorf versuchte nun mit langen Bällen Ihre Offensive wieder in das Spiel zubekommen und drängte ein wenig auf den Ausgleich. Wirklich zwingende Chancen ergaben sich nicht. So war es auch typisch für das heutige Spiel, dass der Ausgleichstreffer eine Viertelstunde vor Schluss, durch eine erneute unglückliche Situation unseres Keepers entstand. Nach einem langen Ball der in den 16er flog und nochmals vor unserem Keeper aufkam, konnte dieser den Ball nur gegen die Latte abwehren. Der Ball sprang zurück und der heraneilende  Stürmer der Heiligendorfer verwandelte artistisch zum 4-4. Matze Heyen war heute wirklich nicht zu beneiden. Und er konnte einem schon sehr leidtun. Der rabenschwarze Tag aus der ersten Hälfte setzte sich leider für Ihn fort. Aber auch für Ihn sollte es ein Happy End am heutigen Tag geben, wie auch für den  Rest des Teams. Da wir uns nicht mit diesem Unentschieden zufrieden gaben, drängten wir in den letzten Minuten nochmal auf das Heiligendorfer Tor. Und so war es, dass es nach einem Foul an Conceicao in der letzten Minute noch mal einen etwas überraschenden Elfmeter für uns gab. Diesen verwandelte erneut Christoph Koch eiskalt und stellte damit auch den verdienten Endstand mit 5-4 her. Ein Sieg in einem sehr verrückten Spiel. Mann des Spiels war ohne Frage Stürmer David Conceiao, der zwei Elfmeter rausholte und mit 3 direkten Torvorlagen glänzen konnte. Und auch unser Keeper Matze Heyen konnte schon wieder ein wenig lächeln und sich über den Sieg in der Schlussphase freuen. Nicht jeder beendet einen schlechten Tag mit einem Sieg, von daher sollte er sich keine Gedanken mehr machen, sondern uns in den nächsten Spielen wieder mit seinen Glanzparaden erfreuen 😉

 

Am Ende verdienten wir uns 3 sehr wichtige Punkte, die uns sehr im Kampf um den Klassenerhalt helfen und Hoffnung auf die nächsten Spiele machen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...