Erneute Niederlage im Heimspiel

 

 

0 : 3

SV Barnstorf
1. Herren 

0:1 Reich (3. min.)
0:2 Schulze, A. (14. min.)
0:3 Schulze, J. (54. min.) FE
 
 
 
FSG Neindorf/Almke
1. Herren

 

 
Aufstellung:
M. D’Aprile – D. Conceicao – M. Hermann –  C. Grunert – C. Kurpich – J. Laatz – H. Schulz –  M. Boulares – P. Stute – D. Josefus – B. Schoweikh
Spierlerwechsel:
S. Paul für  M. Boulares 

Wieder zu Hause eine Niederlage kassiert.

Es ist schon bedauerlich, dass wir gegen die oben platzierten Mannschaften (Hehlingen, Nordsteimke, Lupo und jetzt Neindorf) zu Hause keine Punkte einfahren können. Irgendwie ähneln sich die Heimniederlagen immer wieder. So auch gegen Neindorf/Almke.

Bereits nach 3. Minuten kassierten wir durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr  und einem Torwartfehler ein klassisches Abstaubertor. Trotz einer Feldüberlegenheit wurden wir in der 14. Minute wieder überrumpelt und lagen zu dieser Zeit bereits mit 0:2 zurück. In den verbleibenden 25. Minuten bis zur Halbzeit waren wir weiterhin tonangebend und versäumten es wieder einmal hundertprozentige Torchancen zu verwerten. Allein Bassim hatte zwei Torchancen allein vor dem Neindorfer Keeper. Pascal ebenfalls allein vor dem Keeper verzieht knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit machten unsere Jungs da weiter, wo sie aufgehört hatten. Und wieder in einer Drangphase ereilte uns das bittere Schicksal. Durch einen Konter der Neindorfer und einem unnötigem Foul unseres Torhüters im Strafraum gab es einen Foulelfmeter, den der Neindorfer Jonas Schulze sicher zum 0:3 verwandelte.

Trotz größter Bemühungen und einer dagegenhaltenden robust und kompakt eingestellten Neindorfer Abwehr gelangen  uns im weiteren Spielverlauf keine großartigen Torchancen mehr.

Fazit:

Bereits zur Halbzeit hätte sich Neindorf aufgrund unserer Torchancen über ein 2:2 nicht beklagen dürfen. In der 2. Halbzeit war die Partie (abgesehen von dem Foulelfmeter) weitgehenden ausgeglichen. Somit wäre eine Unentschieden durchaus gerecht gewesen. Die Neindorfer  haben durch die Kaltschnäuzigkeit die Tore gemacht und durch ihre Cleverness in der Defensive die 3 Punkte mit nach Hause genommen. Wir haben es versäumt zum Einen im Mittelfeld gradliniger zu spielen und zum Anderen insbesondere in der Defensive in der Anfangszeit hochkonzentriert zu arbeiten.

Das könnte Dich auch interessieren...