SVB 2 erkämpft sich Punkt!

1 : 1

SV Barnstorf

2. Herren

0:1 Hehlingen

1:1 B.Baumann

TSV Hehlingen

2. Herren

Startaufstellung:

M.Heyen – H.Hoewner, E.Glaas, N.Kaminsky – C.Miosge, M.Waleska, S.Pardun, C.Kurpich, M.Röhl – S.Luckstein, S.Seichter

Einwechselung:

B.Baumann für S.Luckstein, J.Laue für B.Baumann

 

Unser erstes Heimspiel in der 1.Kreisklasse und es kam gleich zum ersten „kleinen“ Derby. Wir erwarteten die Reserve des TSV Hehlingen. Wir mussten weiterhin einige Ausfälle beklagen. Neben Kristoph Hildebrandt, Steve Rottine, Marvin Berg und Thorsten Lüer, reihte sich jetzt auch Kapitän Sascha Krüske in die Verletztenliste ein. Zum Glück gab es aber auch Rückkehrer aus dem Urlaub mit Keeper Matze Heyen und Bernd Baumann.

Zum Spiel…

…Unser Gegner präsentierte sich von der ersten Minute an sehr ballsicher und spielstark, so dass wir schnell die ersten Angriffe der Gäste hinnehmen  mussten, die aber zum Glück erfolglos blieben. Das restliche Spiel könnte man eigentlich leicht beschreiben. Spielstarke Hehlinger schafften es nicht, sich entscheidend gegen kämpferisch starke Barnstorfer durchzusetzen. Beste Möglichkeiten der Gäste waren Fernschüsse, die aber ihr Ziel verfehlten oder vom starken Keeper Matze Heyen gehalten wurden. Unsere offensiv Aktionen blieben recht überschaubar und fanden kaum statt. Das Highlight lieferte Sebe Seichter, der beim Versuch eines Fallrückziehers einen lupen reinen Salto hinlegte, ohne den Ball zu treffen (auf der Richterskala ganz klar die 10,0) wink . Das Spiel wurde immer intensiver und nach einem Sturz (kein Foul) eines Hehlingers auf die Schulter, musste dieser leider verletzt ins Krankenhaus. Wir wünschen Ihm von hieraus gute Besserung.

In der Zweiten Hälfte ergab sich das gleiche Bild und wir gewannen viele Zweikämpfe in der Defensive. Bis auf 1-2 Aussetzer waren unsere Verteidiger immer sehr abgeklärt und aggressiv in Ihrer Spielweise, was es den Hehlingern sehr schwer machte. Wir schielten natürlich auf ein Unentschieden, weil wir merkten das nach vorne nicht sehr viel ging aber wir defensiv dafür sehr gut standen. In den letzten Minuten des Spiels überschlugen sich die Ereignisse aber nochmal. Nach einem Freistoß, der an Freund und Feind im 16er vorbeisegelte, klatschte dieser an den Pfosten des Barnstorfer Gehäuses und fand etwas kurios den Weg ins Tor. Ein dummer Gegentreffer und das 0-1 was wir hinnehmen mussten und was man normalerweise als typischen K.O werten könnte. Aber wie auch zuletzt in Reislingen präsentierte sich die Mannschaft wieder als richtiges Team und konnte postwendent zurückschlagen. Der Augleich fiel durch den einzig gelungenen Angriff und den Wille der einzelnen Spieler (in blau-weiß) auf dem Platz. Nach einem Pass von Henning Höwner auf Sebastian Seichter, lief dieser in Richtung Grundlinie und passte den Ball quer in den 16er. Dort schlug dann wieder die „goldene Hand“ des Trainers zu. Bernd Baumann der zuvor eingewechselt wurde erzielte den Ausgleich zum 1-1 und damit den verdienten Endstand.

Ein riesen Kompliment an das Team, das aufgrund der guten kämpferischen Einstellung und des Willens auch ihr zweites Spiel nicht verlor.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...