Aufstiegschance verspielt! Bittere Niederlage!

3 : 2

 

VfB Fallersleben

2. Herren

0:1 M.Boulares

0:2 S.Seichter

1:2 Fallersleben

2:2 Fallersleben

3:2 Fallersleben (HE.)

 

 

 

 

SV Barnstorf

2. Herren

Startaufstellung:

M.Lossmann – E.Glaas, H.Höwner, N.Kaminsky – K.Hildebrandt, M.Röhl, M.Berg, C.Kurpich, S.Seichter – M.Boulares, S.Krüske (C)

Einwechselung:

M.Waleska für M.Röhl, S.Rottine für S.Seichter

 

Am Sonntag waren wir zu Gast im Spitzenspiel beim VfB Fallersleben. Die Ausgangssituation war klar, um die Aufstiegschance zu wahren durften wir nicht verlieren. Mit einem Sieg hätten wir sogar mit dem Spitzenreiter gleich ziehen können.

Personell konnten wir nach der 3wöchigen Pause wieder aus dem vollen Schöpfen. Einzig Keeper Matze Heyen fehlte aus privaten Gründen. Ihn vertrat Marcus Lossmann, der übrigens seine Sache sehr gut machte. Als Debütant begrüßten wir Mohammed Boulares, der als Verstärkung aus der Ersten Herren zu uns stieß.

Zum Spiel; Das Spiel begann und wir waren gleich sehr gut in der Partie. Nach nur wenigen Minuten stand es auf einmal 1-0 für unser Team. Nach einem katastrophalen Querpass eines fallersleber Abwehrspielers, schaltet Mohammed Boulares am schnellsten und schnappte sich den Ball, diesen verwandelte er dann mustergültig im Tor des Gastgebers. Eine klasse Aktion des jungen Stürmers.

Wir machten weiter eine Menge Druck und standen in der Defensive recht gut. So ergaben sich mehrere Eckbälle für uns. Und so war es dann, dass nach einer Ecke unser 2-0 fiel. Der Ball flog in den 16er und die Gastgeber konnten den Ball nach außen klären, aber nicht aus der Gefahrenzone. Sebastian Seichter nahm den Ball direkt ab und erzielte ein Traumtor. Der Ball flog aus 20m direkt in den Torwinkel und der Keeper hatte keine Chance. In der Folge spielten wir aber nicht mehr sehr gut und ruhten uns ein wenig auf der Führung aus. Dank der guten Defensive passierte in der ersten Hälfte aber nichts mehr und wir konnten mit der komfortablen Führung in die Pause gehen. Zur zweiten Hälfte gab es keine Wechsel und das gleiche Team betrat wieder das Feld. Anders als im ersten Durchgang kamen wir diesmal sehr schlecht in die Partie. Fallersleben machte Druck und wir konnten kein eigenes Spiel mehr aufziehen. Wir beschränkten uns aufs verteidigen und schlugen einen Befreiungsschlag nach dem nächsten. Grade im Mittelfeld hatte man das Gefühl, dass die Gastgeber mit einem Mann mehr auf dem Platz waren. Wir schafften es nicht den Zugriff auf die Gegenspieler zubekommen, die Ihren Platz in der Folge gut nutzen konnten. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, kam der Ball im 16er vor die Füße eines fallersleber Stürmers, der den Anschlusstreffer erzielte. Nach dem Keeper Marcus Lossmann einige gute Bälle hielt und mehrerer 100%ige Chancen vereitelte, fiel dann aber trotzdem das 2-2. Nach einem Ballverlust und einer Flanke, tauchte ein weiterer Stürmer vor unserem Tor auf, und verwandelte aus nächster Nähe den Ball im Tor. Nun war unsere Moral total im Keller und wir stemmten uns gegen die drohende Niederlage, leider ohne Erfolg. Nach einem fragwürdigen Handspiel kassierten wir einen Elfmeter gegen uns und damit auch den 3-2 Rückstand. Auf einmal wurde nun unser Spiel wieder etwas besser, leider zu spät. Nach einer Ecke für uns köpfte Stürmer Krüske den Ball auf das Tor, der leider auf der Linie noch von einem Abwehrspieler geklärt werden konnte. Die einzig gute Chance im zweiten Durchgang. Danach ertönte der Abpfiff und die bittere Niederlage war perfekt. Fallersleben hat nun 6 Punkte Vorsprung auf uns und baute seine Tabellenführung aus. Wir dagegen verspielten grade im zweiten Durchgang die Aufstiegschance, in dem wir nicht wirklich in die Zweikämpfe kamen und keinen Zugriff auf die Gegenspieler hatten. Die Enttäuschung war bei allen natürlich sehr groß. Nun gilt es den Zweiten Platz zu verteidigen und so viele Punkte wie möglich in den letzten 4 Spielen zu holen. Am nächsten Sonntag geht es dann im Heimspiel gegen den DJK Wolfsburg.

 

Das könnte Dich auch interessieren...