SVB 2 im Pokal weiter!

2 : 1

SV Barnstorf

2. Herren

1:0 S.Luckstein

2:0 S.Krüske

2:1 TSV Wob

TSV Wolfsburg

3. Herren

Startaufstellung:

M.Heyen – S.Paul, M.D’Aprile, M.Berg – M.Lossmann, C.Kurpich, N.Kaminsky, M.Valeska, S.Seichter – S.Luckstein, S.Krüske(C)

Einwechselung:

M.Röhl für M.Valeska, C.Seichter für S.Krüske, B.Baumann für S.Luckstein

 

Am heutigen Mittwoch stand die erste Runde des Hasenlustpokal an. Kurzfristig wurde das Heimrecht noch getauscht, da die Plätze beim TSV unbespielbar waren. Aber nicht nur das sorgte für Verwirrung. Die Gazetten kündigten das Spiel falsch für 18.30Uhr an, aber paralell kündigte ein Internetanbieter das Spiel richtig für 18Uhr an. So kam es, dass die Wolfsburger zu spät kamen und das Spiel etwas später angepfiffen wurde um ca. 18.15Uhr 😉 Zum Spiel; Die erste Halbzeit war nicht wirklich gut, beide Teams erarbeiteten sich zwar Chancen, aber im Großen und Ganzen taten beide zu wenig für ein konstruktives Spiel. Es ging 0-0 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang lief es dann besser und nach wenigen Minuten brachte ein perfekter Spielzug über die rechte Seite die 1-0 Führung. Verteidiger Mike D’Aprile tauchte auf dem Flügel auf und passte das leder perfekt in die Mitte, wo Stürmer Sascha Luckstein seine Chance nutzte und den Ball zur Führung in die Maschen haute. Ein super Spielzug, der zeigt das auch Verteidiger Tore vorbereiten können! Aber wir steckten nicht auf und nach einem weiteren Angriff über die rechte Seite, der von Nico Kaminsky eingeleitet wurde, kam Sebe Seichter über den Flügel und brachte den Ball vors Tor. Diesen versenkte Sascha Krüske per Flugkopfball im Netz zum verdienten 2:0. Ein weiterer guter Spielzug! In der Defensive dagegen standen wir in der gesamten Partie sehr gut, was auch an Libero Silas Paul lag der seine Vorderleute gut stellte und selbst auch noch eine klasse Leistung ablieferte. Der TSV versuchte es oft mit Fernschüssen auf unser Tor, die aber geblockt oder super gehalten wurden von Matze Heyen unserem Keeper. Grade zum Ende des Spiels ging die Defensiv-Abteilung als Matchwinner aus dem Spiel, die trotz des Anschlusstreffers durch den TSV, den Sieg für uns wacker verteidigte und uns den Einzug in die nächste Runde bescherte.

Das Fazit für unseren ersten Pflichtspieleinsatz fällt also sehr durchwachsen aus, grade die erste Hälfte war nicht gut, dagegen gab es in der zweiten Hälfte relativ viele gute Spielzüge, die Hoffnung machen 😉 Jungs eine am Ende klasse Leistung, die zu Recht belohnt wurde!

 

Kurios: Ein Sieg trotz Anwesenheit des JVC Boomblaster der 2.Herren! =)

 

Hinweis: Ich habe 2 herrenlose Wammach-Shirts in der Kabine gefunden, wer die Nummer „4“ oder „12“ hat kann sich bei mir melden 🙂

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...