Rückstand aufgeholt! Team beweist Moral!

 

2 : 2

 SV Barnstorf

2. Herren

0:1 Eigentor

0:2 SV Sandkamp

1:2 S.Seichter

2:2 S.Krüske

 

SV Sandkamp 

2. Herren

 

Startaufstellung:

M.Heyen – E.Glaas, S.Pardun, K.Szatkowski – J.Schneider, H.Höwner, M.Berg, M.Röhl, S.Seichter – C.Koch, S.Krüske (C)

Einwechselungen:

S.Luckstein für S.Seichter, A.Schulz für S.Pardun, J.Laue für S.Luckstein

 

Am heutigen Sonntag empfingen wir, bei warmen 25 Grad und viel Sonne, den SV Sandkamp 2.  Personell hatten wir leider einige Ausfälle zubeklagen. Mit Lossmann, Kurpich und Kaminsky fehlten gleich 3 Stammkräfte aus privaten Gründen. So wurden wir, von Jan Schneider und Henning Höwner, von der ersten Herren unterstützt. Zum Spiel; Mit einem komplett neuen defensiven Mittelfeld, zu den vorigen Spielen, gingen wir ins Spiel. Sonst änderte sich nichts an der Formation der letzten Wochen. Das Spiel begann wieder sehr gut für uns und wir diktierten die Partie die ersten 30min. So ergaben sich auch wieder mehrere Möglichkeiten zur Führung. Durch Krüske (Volleyschuss übers Tor), Seichter (Pfostenschuss) und auch Schneider der am Keeper scheiterte. Unsere Defensive stand in dieser Phase wieder sehr gut und ließ nur wenig zu. Leider hieß es dann aber doch 0-1. Ein Fernschuß, dem ein nicht gesehenes Foulspiel voran ging, sprang kurz vorher noch ein paar mal unberechenbar auf und unser Keeper griff unglücklich daneben und beförderte den Ball ins eigene Tor. Erst kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu (3€). Aber es kam noch dicker für unsere Mannschaft, und nach einer Standartsituation, verwandelte ein Sandkämper, einen Abpraller aus kurzer Distanz im Tor zum 2-0.  Halbzeit! Die zweite Hälfte begann und wir entwickelten wieder Druck auf das Tor von Sandkamp, leider oft zu kompliziert und ungenau in der Umsetzung. So kamen wir durch ein verunglücktes Rückspiel der Sandkämper auf ihren Keeper zum Anschlusstreffer. Sebastian Seichter schaltete am schnellsten, lief durch und tauchte alleine vorm Keeper auf. Er versenkte den Ball natürlich eiskalt zum 1-2. Nun waren wir wieder dran und das Tor förderte die Moral der Mannschaft. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten, aber auch für Sandkamp, wo aber im zweiten Durchgang Keeper Heyen immer glänzend zur Stelle war und diese verhinderte. Nach einer Ecke war es dann so weit, der verdiente Ausgleich. Nach einer sehr guten scharfen Flanke von Basti Pardun, stand Kapitän Krüske am zweiten Pfosten goldrichtig und beförderte den Ball per Kopf zum 2-2 in die Maschen. Das Spiel gedreht und wieder offen. Leider mussten wir kurze Zeit später mit nur noch 10 Mann auskommen, da Höwner nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. Nun hieß es den Punkt sichern und alle Mannschaftsteile kämpften zum Schluss gegen die anrennenden Sandkämper. Mit Erfolg so dass es beim 2-2 Endstand blieb. Insgesamt ein unglückliches Spiel in der ersten Hälfte, was aber im zweiten Durchgang durch tolle Moral und Wille gedreht und nicht verloren wurde. Gerade die Abwehr mit Kai Szatkowski, Sebastian Pardun und Eduard Glaas verdienten sich auch in der Endphase besonders die Bestnoten, durch gutes defensiv Verhalten. Am nächsten Sonntag wird nicht gespielt, sondern wir haben spielfrei und können uns erholen Wink

Das könnte Dich auch interessieren...