6 Tore, 3 Platzverweise

TSV Ehmen

 1:5

 

  TSV Ehmen

1. Herren

 0:1 Hendrik Schulz
0:2 Philipp Müller
0:3 Steffen Albertz
0:4 Hendrik Schulz
1:4 Ehmen
1:5 Lukas Heil

 SV Barnstorf

1. Herren

Nachdem letzte Woche der SV Nordsteimke mit 5:3 wieder nach Hause geschickt wurde, ging es diesen Sonntag zum TSV Ehmen. Mit im Gepäck 1Kg Bananen und schon wieder satte fünf Tore. Nach wenigen Minuten viel schon das Erste und das Zweite ließ auch nicht lange auf sich warten. So kam es wie es kommen musste, nämlich noch das dritte Tor vor der Pause. Die Ehmer konnten dieser geballten Offensivkraft nichts entgegensetzen, alle Angriffe verpufften an der Barnstorfer Abwehr. Nach dem Seitenwechsel wurde es hektischer. Der Autor dieses Artikels hat zeitweise den Überblick verloren und weiß nicht mehr genau wer denn genau das 4. Tor geschossen hat, nach einigen Befragungen wird vermutet, dass es der „Rote Hendrik“ war. Die Hektik mündete in dem ersten Platzverweis aus heiterem Himmel, Ehmen war nur noch zu zehnt. Was vorgefallen war, weiß wohl der Schiedsrichter. Dann passierte es. Um es mit Thomas Hässlers Worten zu sagen, wollten wir in Ehmen mal wieder keinen Gegentreffer kassieren, das hat auch bis zum Gegentreffer super geklappt. Danach wurde es wieder Kurios. Ein weiterer Platzverweis für die Ehmer gefolgt von einem für Hendrik Schulz. Alles glatt rot. Wie kam es dazu? Weitere Informationen hat der Schiedsrichter. Somit blieb nur noch der Schlusspunkt, das 5:1 und erste Tor für Lukas Heil. Gratulation und du weißt ja was das heißt. Von diesem roten Sonntag braucht der Autor erstmal Urlaub. Nächste Woche ist Spielfrei!

Das Sportgericht tagt spätestens in drei Wochen.

Das könnte Dich auch interessieren...